Willkommen in Singapur

Ein Land was man kennen lernen muss.

Informationen rund um Singapur Land & Leute.

Eines der teuersten Städte der Welt.

Religion, Kultur, Tourismus & die Traditionelle Küche.

Einreisebestimmungen, Einfuhrbestimmungen, Universitäten, Infos & mehr.

Singapur ist immer eine Reise Wert.

Urlaub an den schönsten Stränden.

Einfach nach Asien zum Schnäppchen Preis.

Buchen Sie unbeschwert & ohne Stress.

( THAILAND Insel Phuket Club Bamboo Patong Beach 5 Tage ab 586 Euro )

Strandurlaub & weitere Top Angebote finden Sie in unserem Travel Store.

Jede Woche neue Thailand Angebote für Flug & Hotel.

Noch günstiger kann man keinen Urlaub buchen.

WebDesign- Business

Sie benötigen für Ihre Agentur eine neue Webseite?

Wir erarbeiten Ihnen ein neues Webpage Projekt, in einem qualitativ hochwertigen Design.

Erstellung, Gestaltung & eine kostenlose Beratung für Ihren Internet- Auftritt.

Denn wir denken für Sie & machen das Beste aus Ihrem Vorhaben in der Hinsicht für Ihr Projekt.

Überlassen Sie Ihr Projekt nicht einfach dem Zufall & kommen Sie besser gleich zu uns.

Unsere Programmierung lässt keine Wünsche offen & das Ganze zum absoluten Minimalpreis.

Ein richtiges Webpage Projekt ist für jeden ein Muss, wenn man gute Gewinne erzielen möchte.

Private & geschäftliche Webseiten nach Maß.

Willkommen in Singapur

Eines der reichsten Länder der Welt

Wir haben einiges für Sie zusammengetragen damit Sie Wissen was man in diesem Land unbedingt braucht & auch zu beachten hat.

Singapur ist ein Insel- und Stadtstaat und der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens. Er ist Mitglied im Commonwealth of Nations. Beim Index der menschlichen Entwicklung belegte Singapur 2017 den neunten Platz. Singapur ist eines der reichsten Länder (und Städte) weltweit und gilt als eine der Städte mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten. Zudem zählt der Stadtstaat mit mehr als elf Millionen ausländischen Touristen im Jahr zu den zehn meistbesuchten Städten der Welt und gilt neben Hongkong als wichtigster Finanzplatz Asiens.

1819 wurde Singapur von Sir Thomas Stamford Raffles als Handelsposten der East India Company errichtet. Bis 1959 war es dann britische Kolonie, vereinigte sich 1963 mit Malaysia, zog sich jedoch schon zwei Jahre später wieder aus dem Verbund zurück und wurde unabhängige Republik. Nach und nach entwickelte sich Singapur zu einem der erfolgreichsten Länder weltweit, mit festen internationalen Handelsbeziehungen (sein Hafen gehört zu den größten der Welt) und einem pro Kopf Bruttosozialprodukt, das dem der führenden Nationen Westeuropas gleicht. Man kann zwar durchaus der Meinung sein, dass es Singapur an eigener Originalität und einem Wahrzeichen (wie dem Eiffelturm in Paris oder dem Burj-al-Arab in Dubai) fehlt, nichtsdestotrotz ist Singapur wie es der Slogan "Uniquely Singapore" des Fremdenverkehrsbüros verspricht in jeder Hinsicht einmalig und ein idealer Ort für einen hochinteressanten und entspannenden Urlaub.

( Infos die jeder haben muss )

thailand
Tragen Sie Ihre Agentur

bei uns ein

Zur Seite
phuket
Ihre Werbung als Website

hier eintragen

bangkok
Kompletter

Service

Zur Seite
Singapur Live
Singapur erleben
Singapur Skyline

Auch diese Länder muss man kennen lernen

( Thailand & Taiwan )

( Informationen über diese Länder finden Sie hier )

ehe

Kontaktieren Sie uns ganz einfach.Wir beantworten Ihre Fragen gern.

thailand

Das Königreich Thailand ( Bangkok )Land, Religion, Tourismus Informationen.

taiwan

Demokratischer Inselstaat in Ostasien.Infos, Tourismus, Land, Leute & Religion.

asia travel

Flug & Hotel Unterkünfte nach Asien buchen.Aktuelle Reisen zum Schnäppchen Preis.

Singapur Tourismus & traditionelle Küche

Tourismus ist in Singapur eine wichtige Einkommensquelle, im Jahr 2017 besuchten 17,4 Millionen Touristen Singapur. Zu den Hotels der gehobenen Klasse gehört das Raffles Hotel, in dem berühmte Persönlichkeiten wie Charlie Chaplin, Rudyard Kipling oder Winston Churchill zu Gast waren. Die meisten Hotels liegen im Zentrum oder am Pearls Hill Park. Für Touristen ist Singapur vorwiegend Zwischenziel, an dem diese durchschnittlich 3,67 Tage verweilen. Dennoch bietet die Stadt zahlreiche Attraktionen.

Die traditionelle Küche Singapurs zeichnet sich durch die kulturellen Einflüsse der vertretenen Ethnien aus. Deren gegenseitige Einflüsse sind in der Stadt allgegenwärtig. Neben den traditionellen Rezepten entstehen immer neue Abwandlungen. Hierdurch entstanden Gerichte wie Laksa, Yong Tau Foo oder Roti Prata, die mit der Zeit als Bestandteile der umfangreichen Reihe der Nationalgerichte gelten. Die im Ausland bekannten Singapur-Nudeln sind in dem Land selbst unbekannt.

  • Mehr Informationen über Asien finden Sie auf unseren Webseiten: Thailand & Taiwan.

  • Kindergärten & Universitäten

    Viele Eltern lassen ihre Kinder frühzeitig unterrichten, mitunter bereits im ersten Lebensjahr. Es gibt für jedes Kind einen Platz im Kindergarten. Je nach Alter kann der Aufenthalt von zwei Stunden bis ganztags variieren. Neben dem staatlichen Kindergarten (PAP) existieren private Horte in allen Variationen, von Montessori- bis zu zwei- oder dreisprachigen Kindergärten. Des Weiteren hat Singapur internationale Schulen und Kindergärten. Viele Kinder eignen sich dort dauerhaft Singlish an, eine Varietät des Englischen, die Anteile aus den Muttersprachen dieser Kinder enthält. Die Unterrichtssprache ist jedoch Englisch.

    Singapur verfügt über drei staatliche Universitäten: Die älteste Universität der Stadt, die National University of Singapore (NUS) befindet sich 12 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums in Kent Ridge. Sie zählt laut dem World University Ranking des britischen Times Higher Education Supplement (2006) zu den 20 besten Universitäten der Welt. Eine weitere Beschreibung von Universitäten finden Sie auf dieser Seite weiter unten.

  • Kontaktieren Sie uns, wenn auch Sie etwas über Singapur zu berichten haben. ( Vielen Dank )

  • ( AUF NACH SINGAPUR )

    ( Urlaub in Singapur zum Schnäppchen Preis buchen ) ( Flug - Hotel & Unterkünfte )

    Hier buchen

    Singapur eines der teuersten Länder in Ostasien


    : Singapur Informationen :

    : Lage und Fläche :

    Der Inselstaat Singapur umfasst eine Hauptinsel, drei größere und 58 weitere kleinere Inseln. Er liegt an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel, von dieser getrennt durch die Johorstraße. Die Inseln sind der südlichste Ausläufer der Hinterindischen Halbinsel und des asiatischen Festlandes. Im Westen wird mit der Straße von Malakka eine der am stärksten befahrenen Wasserstraßen der Welt berührt. Im Süden liegt die Straße von Singapur. Benachbarte Staaten sind Malaysia auf der Malaiischen Halbinsel im Norden und Indonesien mit Sumatra und den Riau-Inseln im Süden.

    Die Gesamtfläche entspricht knapp der Fläche von Hamburg. Landgewinnung spielt für Singapur eine große Rolle. Das Erdmaterial wird dazu von eigenen Bergen, dem Meeresboden oder von Nachbarstaaten entnommen und im angrenzenden Meer aufgeschüttet. Dadurch stieg die Landfläche von 581,5 km² in den 1960er Jahren auf heute 710,2 km² und soll bis 2030 noch um etwa 100 km² (auf rund 800 km²) wachsen. Der MacRitchie-Stausee wurde 1868 erbaut.

    Singapur ist ein Stadtstaat. Die Stadt Singapur liegt auf der Hauptinsel Pulau Ujong, die den Großteil des Staatsgebiets einnimmt. Der Johor-Singapore Causeway, ein künstlicher Damm im Norden, verbindet die Hauptinsel mit Johor Bahru auf dem zu Malaysia gehörenden Festland. Eine weitere Verbindung zum Festland (Malaysia-Singapore Second Link) besteht im Westen durch eine nach Gelang Patah führende Brücke. Die höchste Erhebung des Inselstaats ist mit 163,63 Metern der Bukit Timah Hill im Bukit-Timah-Reservat.

    Die Insel Sentosa wird manchmal der südlichste Punkt des asiatischen Festlands genannt. Dies ist etwas umstritten, da sowohl Sentosa als auch Singapur Inseln sind; sie sind jedoch durch Dämme und Brücken mit dem Festland verbunden.

    : Gesundheit :

    Leitungswasser kann in Singapur bedenkenlos getrunken werden, Hygienestandards sind sehr hoch und die ärztliche Versorgung ausgezeichnet. Als tropisches Land ist Singapur heiß und feucht und man sollte, um Kreislaufproblemen vorzubeugen, viel Wasser trinken. Die niedrigste Temperatur, die jemals in Singapur gemessen wurde, lag 1934 bei 19,4 Grad Celsius, weshalb man vor allem legere, leichte Baumwollkleidung mitnehmen sollte. Da in vielen Einkaufszentren, Restaurants, Hotels und öffentlichen Verkehrsmitteln Klimaanlagen meist auf sehr kalt eingestellt sind, kann hier ein leichter Pullover sehr nützlich sein.

    Malaria ist in Singapur kein Thema, die Region ist jedoch unter Umständen vom Dengue-Fieber bedroht. Daher hält Singapur strikte Moskito-Kontrollen aufrecht (Zurücklassen von abgestandenem Wasser wird mit Geldbußen bestraft), die jedoch natürlich nicht bis in die Naturreservate der Insel reichen, daher kann hier die Verwendung von Insektenschutzmitteln sinnvoll sein.

    : Sprachen :

    Singapur hat die folgenden vier Amtssprachen: Chinesisch, Englisch, Malaiisch und Tamil. Im Geschäftsleben und als Verkehrssprache wird vor allem Englisch gebraucht. Ebenso ist an einem Großteil der Schulen Englisch die Unterrichtssprache. Da ein Großteil der chinesischen Bevölkerung aus Südchina kommt, werden in Singapur viele südchinesische Dialekte gesprochen (z. B. Teochew oder Hokkien). Um den Einfluss des Hochchinesischen zu stärken, startet die Regierung jedes Jahr die sogenannte Speak-Mandarin -Kampagne. Mittlerweile (Stand: 2015) sprechen die meisten ethnischen Chinesen daheim vorwiegend die Hochsprache oder Englisch; nur 16 % sprechen noch vorwiegend Dialekte. Insgesamt wird daheim am häufigsten Englisch gesprochen (37 %), gefolgt von Hochchinesisch (35 %), chinesischen Dialekten (12 %), Malaiisch (11 %) und Tamil (3 %).

    : Religion :

    Die in Singapur am weitesten verbreiteten Religionen sind der Buddhismus (33 % der Gesamtbevölkerung ab 15 Jahren), das Christentum (19 %, z. B. 2,8 % römisch-katholisch), der Islam (14 %), der Daoismus (10 %) und der Hinduismus (5 %). Die jüdische Gemeinde folgt dem sephardischen Ritus und verfügt über die Synagogen Maghain Aboth (seit 1878) und Chesed-El (seit 1905), sie hat rund 2500 Mitglieder.[13] 18,5 % der Bevölkerung Singapurs bekennen sich keiner Religion zugehörig.

    In Singapur finden sich wegen seiner beschränkten Fläche Institutionen verschiedener Religionen in unmittelbarer Nähe zueinander. Hinduistische Tempel oder islamische Moscheen befinden sich genauso wie buddhistische Tempel oder Kirchen nebeneinander oder direkt einander gegenüber. Auseinandersetzungen wegen der Enge gibt es nicht. Diese friedliche Koexistenz ist das Resultat jahrelanger Anstrengung, Gleichberechtigung und Gewährleistung gegenseitigen Respekts. Zum Beispiel halten sich die Kantinen aller staatlichen Schulen an die Halalvorgaben - das Halalgeschirr wird von den anderen getrennt. Die Schüler oder Studenten essen jedoch zusammen; sie bringen nur ihr Geschirr nach dem Essen zu anderen Orten zurück. Dies ist nur einer von vielen Lösungsansätzen in Singapur, um enge Interaktionen zwischen Menschen verschiedener Religion zu ermöglichen und gleichzeitig jedem den Freiraum für seine eigene Religion zu gewährleisten. Der Sri-Mariamman-Tempel mitten in Chinatown ist ein weiteres Beispiel für das ungewöhnliche Zusammenleben der Menschen in Singapur.

    : Klima :

    Das Klima ist tropisch-feucht. Die Temperatur beträgt fast das ganze Jahr über etwas mehr als 28 Grad Celsius. In den Monaten Oktober bis Februar sind die Temperaturen bedingt durch den Monsun nur etwas niedriger als im restlichen Jahr, bei stärkeren Niederschlägen.

    : Bevölkerung :

    Bevölkerungspyramide 2016: Singapur hat eine extrem niedrige Geburtenrate. Laut dem statistischen Amt Singapurs betrug die Gesamteinwohnerzahl im Dezember 2016 5,6 Millionen Menschen. Die Staatsbürger und die Einwohner mit dauerhafter Aufenthaltserlaubnis (Permanent Residents) gehören zu unterschiedlichen ethnischen Gruppen: 76,8 Prozent sind Chinesen, 13,8 Prozent Malaien, 7,9 Prozent Inder und 1,4 Prozent andere. Es befinden sich laut Department of Statistics etwa 1,2 Millionen Gastarbeiter und Ausländer in Singapur. Statistiken zur Ethnizität von Gastarbeitern und Ausländern werden nicht veröffentlicht.

    Singapur hat eine Fertilitätsrate von 1,2 Kindern pro Frau (2017). 15 Prozent der Bevölkerung sind unter 15 Jahre alt, 12 Prozent sind über 64 Jahre alt (Stand 2017). Die Lebenserwartung bei der Geburt betrug 80,1 Jahre für Männer und 84,5 Jahre für Frauen (Stand 2017) und war eine der höchsten weltweit. Die korrekte deutsche Bezeichnung für Bürger des Staates Singapur lautet Singapurer bzw. Singapurerin; das bisweilen verwendete Singapuri beruht auf falscher Analogie zu anderen Wortbildungen.

    : Einreisebestimmungen :

    Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen kein Visum. Bei der Einreise wird eine kostenlose Einreiseerlaubnis für 14 - 30 Tage erteilt. Dazu muss man ein Ein-/Ausreiseformular ausfüllen, am besten noch vor der Passkontrolle. Flugpassagiere erhalten diese Formulare in der Regel bereits vor der Landung von ihren Flugbegleitern. Weitere Infos zur Disembarkation / Embarkation Card bei der ICA. Das Einreiseverbot für HIV-Positive wurde, für Aufenthalte bis 90 Tage, mit Wirkung 1. Sept. 2015 aufgehoben.

    : Zollbestimmungen :

    Die Einfuhr von Kaugummi ist strengstens untersagt.

    : Tabak :

    Die Einfuhr von Zigaretten ist, bis auf eine geöffnete Packung (nicht Stange!), nicht erlaubt. Der Einreisende kann entweder die Steuern bezahlen (2017 77,60 S$ pro Stange) oder die Zollbeamten verwahren die Zigaretten bis zur nächsten Ausreise. Einheimische können nur zwischen der Bezahlung der Steuern und der Zerstörung der Zigaretten wählen.

    : Alkohol :

    Erwachsene dürfen zollfrei einführen:

    - 1 Liter Schnaps und 1 l Wein und 1 l Bier, oder - 2 l Wein und 1 l Bier, oder - 1 l Wein und 2 l Bier.

    Aber nicht bei Einreise aus Malaysia, hier ist die Freimenge Null (Gepäck wird gescannt). Besteuerung erfolgt auf Basis des reinen Alkoholanteils (2017: 160 S$/l).

    : Rauschgift :

    Singapur hat sehr strenge Drogengesetze. Für den Handel auch mit relativ geringen Mengen Drogen ist die Todesstrafe vorgesehen! Sie wird auch an Ausländern trotz Intervention ihrer Regierungen vollstreckt. (Bei Todesstrafen-Urteilen wird von der SCHULD des Angeklagten ausgegangen. Als Reisender, der mit Drogen im Gepäck erwischt wird, muss man also seine Unschuld beweisen. Es wird daher dringend empfohlen, besonders auf das eigene Gepäck zu achten.)

    : Universitäten :

    Singapur verfügt über drei staatliche Universitäten: Die älteste Universität der Stadt, die National University of Singapore (NUS) befindet sich 12 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums in Kent Ridge. Sie zählt laut dem World University Ranking des britischen Times Higher Education Supplement (2006) zu den 20 besten Universitäten der Welt. Die Nanyang Technological University (NTU) befindet sich im äußersten Westen der Hauptinsel Singapurs in Jurong, etwa 25 km außerhalb des Stadtzentrums. Die Universität wurde am 1. Juli 1991 per Parlamentsbeschluss gegründet. Sie ging aus dem ehemaligen Nanyang Technological Institute (NTI) hervor, das im August 1981 gegründet wurde. Erreichbar ist die Universität über die MRT bis Boon Lay oder Pioneer, von dort aus fahren zwei Buslinien bzw. eine der beiden Buslinien und ein Shuttlebus direkt zum Campus der NTU. An die NTU ist das National Institute of Education (NIE) angegliedert. Dort werden die Lehrer für die Gymnasien Singapurs ausgebildet. Die neueste Universität, die Singapore Management University (SMU), hat im Sommer 2005 ihren neuen Innenstadt-Campus in Bras Basah, MRT-Haltestelle Dhoby Ghaut, bezogen.

    Neben den staatlichen Universitäten gibt es eine ganze Reihe privater, zu einem Großteil auch ausländischer Universitäten und Bildungseinrichtungen, wie etwa die französische Insead. Eine weitere Universität ist eine Zweigstelle der Sorbonne in Singapur. Dort werden Theologie, Politik und Wirtschaftswissenschaften gelehrt. Auch die Technische Universität München betreibt mit dem TUM Asia genannten German Institute of Science and Technology (GIST) seit 2002 eine Dependance in Singapur.

    Auch die Universität St. Gallen betreibt mit dem St.Gallen Institute of Management in Asia eine Zweigstelle in Singapur. Eine vierte öffentliche Universität im Nordosten der Stadt ist in Planung. Die Universitäten organisieren seit mehreren Jahren regelmäßig Veranstaltungen in deren Rahmen private Beziehungen und Familiengründungen zwischen Akademikern gefördert werden sollen.

    : Konsulate :

    Die Österreichische Botschaft in Singapur Austrian Embassy in Singapore, Singapore 600 North Bridge Road #24-04/05 Parkview Square Singapore 188778 Singapore, Telefon: (+65) 63 96 63 50 (+65) 63 96 63 51, Fax: (+65) 63 96 63 40, Email:embassy.singapore@austriantrade.org

    Swiss Business Hub Singapur,Swiss Business Hub ASEAN c/o Embassy of Switzerland 1 Swiss Club Link, Singapore 288162,Singapore Telefon: Zentrale +65 6594 6580 575, Fax: Zentrale +65 6466 8245, Zentrale sin.sbhasean@eda.admin.ch, Webseite: https://www.eda.admin.ch/swiss-business-hub-singapore

    Embassy of Germany 3,945 Google-Rezensionen Botschaft in Singapur Adresse: 50 Raffles Place, #12-00 Singapore Land Tower, Singapur 048623 Telefon: +65 6533 6002

    THAILAND & TAIWAN

    INFORMATIONEN - KULTUR - LAND & LEUTE

    ( Lernen Sie auch diese zwei anderen Länder kennen )

    Hier nach Thailand Hier nach Taiwan

    Unser Gästebuch: Asia News Magazin

    ( Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. )

    E-mail: Kontakt

    1440 Valenzuela City Philippinen support@asianewsmagazin.com info@asianewsmagazin.com www.Asianewsmagazin.com

    Unser Kontakt: Asia News Magazin

    ( Schreiben Sie uns ganz einfach hier. )

    Bürozeiten : Montag - Samstag

    Support in Deutsch von 9 - 20 Uhr Telefon : +63 (0) 9611564101 Support in Englisch von 9 - 20 Uhr Telefon : +63 (0) 9611564100

    WebDesign muss nicht teuer sein 2019

    Wir erstellen schon ab 300 Euro. Besuchen Sie unsere WebDeign- Webseite & lassen Sie sich kostenlos beraten. Zum WebDesign
    top